Schlagwort-Archive: Kuchen

Lieb gewonnene Ostertraditionen

Froehliche_Ostern

Jedes Jahr an Ostern kann man seit mehreren Jahren in den Küchen unserer Familie das gleiche Prozedere beobachten. Alle Frauen backen pünktlich an Gründonnerstag das gleiche Brot und für den Ostersonntag die gleiche Torte. Ausnahme: man sitzt an Ostern an einem Tisch. Dann backt nur die Gastgeberin. Diese lieb gewonnene Tradition ist so schön, weil sie uns sagt: alles ändert sich – aber manches bleibt und verbindet…

Osterbrot_3

Georgisches Osterbrot

50 g Hefe in eine Tasse geben und mit 5 Esslöffeln warmem Wasser und 1 Teelöffel Zucker verrühren und gehenlassen, bis sie Blasen wirft und sich deutlich vermehrt hat.

1/4 Liter Milch mit 125 g Butter erwärmen, bis sich die Butter vollständig aufgelöst hat.

500 g Mehl, 1 Eßlöffel Zucker und 2 Teelöffel Salz in eine große Schüssel geben. Das Milch-Butter-Gemisch und die Hefe dazu geben und alles zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen und in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Hierfür

125 g Emmentaler, grob gerieben,

125 g Schafskäse in Würfel geschnitten,

125 g Camembert ebenfalls gewürfelt mit

125 g Quark,

1 Teelöffel Butter und

1 Ei vermengen.

Den Teig, wenn er sich etwa verdoppelt hat, nochmals kräftig durchkneten und eventuell noch etwas Mehl hinzu geben, wenn er klebt und zu einem großen Kreis von ca. 55 cm Durchmesser ausrollen. Jetzt wird er in eine gefettete Springform gelegt, das geht am Besten indem man ihn halb über das Nudelholz hängt und ihn so über die Form balanciert. Der Teig hängt dann großzügig über den Rand der Springform. Nun wird die Käsefüllung in die Mitte gegeben und der Teig in lockeren Falten darüber geschlagen und in der Mitte zu einem Knauf zusammen gedrückt. Das sollte dann in etwa so aussehen:

Osterbrot_1

Nochmals gehen lassen und eine Stunde bei 180°C backen.

Osterbrot_2

Wir mögen das Brot gerne zum Frühstück mit Butter, Lachs oder Schinken mit vielen bunten gekochten Eiern.

Ostereier

 

Aber natürlich möchten wir auch etwas Süßes zum Fest. Hier also noch unsere geliebte Ostertorte mit Eierlikör

Ostertorte_3

Für den Teig

3 Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen, die Eigelb in eine Rührschüssel geben, mit

50 g Butter

50 g Zucker schaumig rühren.

1 Päckchen Vanillezucker

100 g gemahlene Mandeln

100 g bittere gehackte Schokolade und

1 Esslöffel Weinbrand hinzu geben. Alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss das Eiweiß unter die Masse ziehen.

Den Teig in eine gefettete Springform geben (dieses Rezept ist für eine kleine Torte in einer 18er Springform – für einen „normal“ großen Tortenboden bitte das doppelte Rezept nehmen) und bei 150°C 50 Minuten backen.

Ostertorte_1

500 ml Sahne mit 2 Vanillezucker steif schlagen und auf dem abgekühlten Boden verteilen. Jetzt noch nach Belieben Eierlikör oben drüber gießen und nach Herzenslust verzieren…

Ostertorte_2

 

Schokoladenkuchen mit Kardamom und Gewürzbirne

Schokokuchen_Birne

Für diesen Schokoladentraum braucht man

2 Eier

200 ml Sahne

200 g Mehl

200 g Zucker

100 g Kakao

1 Päckchen Backpulver

2 Teelöffel Natron

1 Prise Salz

1/2 Teelöffel Kardamom

150 ml Öl

2 Esslöffel Orangenblütenwasser

Die Eier mit der Sahne und dem Zucker gut aufschlagen und nach und nach die anderen Zutaten hinzu geben. Backform fetten, mit etwas Paniermehl ausstreuen und den Teig hinein gießen. Der Teig eignet sich auch zum Backen von Muffins oder wie auf meinem Bild für Minikuchen. Man muss dann nur darauf achten, dass Muffins und Minikuchen eine kürzere Backzeit haben. Auch sollte man die Backförmchen nicht höher als 3/4 befüllen, da sie sonst beim Backen überlaufen. Den Kuchen in den auf 175°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 45 Minuten backen. Muffins oder Minikuchen sind schon nach 30 Minuten fertig. Am Besten kurz mit einem Holzstäbchen in den Kuchen pieken…wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt ist er gar.

Schokokuchen

Für die Schokoladensoße

100 ml Sahne

1 Teelöffel Butter

1 Prise Salz

1 Esslöffel Kakao

2 Esslöffel Zucker

75 g Blockschokolade, gehackt

in einem Topf aufkochen und gut umrühren bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben. Die Soße über den Kuchen gießen und genießen…

Der Schokokuchen alleine ist schon eine Sünde wert aber mit der Gewürzbirne zusammen werden die zwei zu einem besonderen Dessert.

Birnen

 

Gewürzbirne

4 Birnen, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten

Saft von 2 Zitronen

Zitronenschale von einer Zitrone dünn abgeschält

100 ml Wasser

ein etwa 2 cm großes Stück Ingwer, klein geschnitten

1 Zimtstange

3 Sternanis

2 Esslöffel Lavendelhonig

Alles in einem Topf aufkochen und in saubere Gläser füllen. Die Gläser gut verschließen und einem großen Topf, 3/4 mit Wasser bedeckt 30 Minuten sterilisieren. So halten die Gewürzbirnen mehrere Monate, wenn keiner nascht.

 

Quittennachtrag – Käsekuchen mit Quittenmus

Käsekuchen

Auf vielfachen Wunsch hier das Rezept für den kleinen Quitten-Käsekuchen.
Für eine große Springform das Rezept einfach verdoppeln. Ich backe gerne kleine Kuchen, weil sie mir einfach gefallen und man öfter etwas neues backen kann.

150 g Mehl

50 g Zucker

1 Esslöffel Butter

1 Ei

1 Päckchen Vanillezucker

2 Teelöffel Backpulver

zu einem Teig verkneten. Eventuell noch etwas Mehl zugeben, bis die Masse nicht mehr klebt. Den Mürbeteig in eine gefettete Springform drücken. Quittenmus darauf verteilen,

500 g Quark

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

50 ml Sonnenblumenöl

2 Eier

1/4 l Milch

geriebene Zitronenschale

miteinander verrühren und über das Mus gießen.

Kuchen_mit_Quark

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. eine Stunde backen.
Vorsicht! – Wenn er aus dem Ofen kommt ist er noch nicht fest. Das ändert sich, wenn er abgekühlt ist. Nun kann man ihn anschneiden und genießen…

Kuchenstueck

Quittenzauber

Aquarell

Roh ungenießbar, sind Quitten in gekochtem Zustand jedoch unschlagbar lecker.  Zuerst werden sie mit einem trockenen Tuch sorgfältig abgerieben um den Flaum auf der Schale zu entfernen.

Qitten_sauber

Wenn man es dann noch geschafft hat die harten Früchte zu zerteilen und von seinen Kernen zu befreien kann es auch schon losgehen.

Quitten_im_Topf

2,5 kg Quitten, in Stücke geschnitten zuerst einmal mit Dampf entsaften.

Saft

Quittensirup

Den Quittensaft mit der gleichen Menge Zucker und Vanille zum Kochen bringen. 5 Minuten köcheln lassen und in Flaschen abfüllen.

Saft_in_Flaschen
Der Sirup eignet sich zum Süßen von Salatsaucen und schmeckt gut in Rotkohl oder Sauerkraut. Zwei Teelöffel Sirup, eine Zimtstange und Sternanis mit heissem Wasser aufgegossen sind eine leckere Alternative zum Glühwein.

Übrig bleiben die ausgekochten Quittenstücke die sich nun wo sie weich sind gut weiter verarbeiten lassen.

Qittenstuecke

Quittenbrot

Quittenbrot ist eine fast vergessene Süssigkeit die früher oft auf den Weihnachtstellern lag. Hierfür nimmt man einfach

500 g gekochte Quittenfrüchte, püriert

500 g Zucker

Vanille und Zimt

und lässt alles leicht kochen bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Bachblech ca. 1 cm dick verstreichen und bei 100°C mit leicht geöffneter Ofentür (Kochlöffel dazwischen klemmen) mindestens 3 Stunden trocknen lassen.

Quittenbrot_Blech

Nach dem Abkühlen das Quittenbrot in Rauten schneiden und in einem Gemisch aus Puderzucker und braunem Zucker wälzen. Mit Pergamentpapier in einer Dose eingeschichtet sollte es bis nach Weihnachten halten, wenn es nicht vorher  aufgegessen ist…

Quittenbrot

Quittenmus

Die restlichen Quittenstücke, ebenso püriert, werden jetzt mit Zucker und Zimt nach Geschmack kurz aufgekocht und in Gläser gefüllt. Da das Mus, anders als Marmelade, nur wenig Zucker enthält sollten die Gläser nach dem Verschließen sterilisiert werden. Hierfür stellt man sie in einen ausreichend großen Topf mit Wasser (die Gläser sollten etwa 3/4 im Wasser stehen) und kocht sie 30 Minuten ein. Das Mus ist sehr lecker als Quitten-Crumble oder in Käsekuchen.

Kuchen_mit_Muss

Liebe Grüße aus meiner Küche…