Schlagwort-Archive: Sojamilch

Sommerfrühstück

Kirschen_Korb

Heute teile ich mein Frühstück mit Euch! Überall hört und liest man von „Overnight-Oats“ – Müsli aus dem Kühlschrank…das musste ich einfach ausprobieren! Meine Erwartungen wurden übertroffen und das bedeutet, dass ich in diesem Sommer an keinen Morgen mehr darauf verzichten möchte. Diese morgendliche Leckerei hat nichts mehr mit angestaubten Cerealien in Milch zu tun. Es schmeckt super frisch und kommt bei der richtigen Früchtewahl völlig ohne zusätzlichen Zucker aus. Ich Glückskind bekam gestern diese herrlichen Kirschen geschenkt! Danke Richard! Mit Apfel zusammen entstand dieser cremige Frühstückstraum…

Summernight-Oats (Rezept für 2 Portionen)

30 g Chia-Samen,

125 ml Sojamilch (es geht auch jede andere Milch)

miteinander verrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am nächsten Morgen 2 Esslöffel Dinkelflocken (oder andere Getreideflocken) hinzufügen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit 1 Apfel grob reiben und 2 Hände voll Kirschen waschen und entsteinen. Zuerst kommen jetzt die Kirschen in eine kleine Schüssel, dann der Getreidebrei und zum Schluss der geriebene Apfel. Und schon kann gefrühstückt werden. Ich bin gespannt, ob Euch meine Summernight-Oats genauso gut schmecken wie mir!

Kirsch-Muesli

Katie’s Frühstücksbrei

Die ayurvedische Gesundheitslehre empfiehlt den Tag nicht wie wir es kennen mit einem üppigen Frühstück, Wurst, Käse und Ei zu beginnen, sondern mit einem warmen, leicht verdaulichen Frühstücksbrei. Heute verrate ich Euch mein allerliebstes Lieblings-Frühstücksbreirezept!

Fruehstuecksbrei_2

Zuerst bedarf es ein paar Vorbereitungen.

Gewürzmischung zubereiten:
Jeweils 1 Teelöffel gemahlenen Kardamom, Koriander, Nelken, Kurkuma, 2 Teelöffel Zimt und 1/2 Teelöffel Muskatnuss mischen und in ein Glas mit Schraubverschluss füllen.

200 g Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne anrösten. Sie können ebenfalls in einem Glas aufgehoben werden. So muss man nicht jeden Morgen in aller Frühe die Pfanne auspacken.

Nun aber zum Rezept…

Katie’s Frühstücksbrei für 2 Personen

1 Tasse Getreideflocken (halb zarte Haferflocken, halb 6-Korn-Flocken)

1 kleines Stück Ingwer, ganz fein geschnitten

etwas Frühstücksbrei-Gewürz (ca. 1/4 Teelöffel)

1 Teelöffel Ghee

2 Tassen Wasser

2 Tassen Sojamilch

1 Prise Salz

6 getrocknete Aprikosen, klein geschnitten

1/3 Tasse Rosinen (am liebsten die dicken, goldenen)

Alle Zutaten zusammen in einem Topf aufkochen und bei niedriger Temperatur ausquellen lassen. Nach ca. 15 Minuten

1 Apfel, in kleine Stücke geschnitten hinzu geben und kurz mitkochen.

Den Brei in Schüsseln füllen, Granatapfelkerne und geröstete Mandeln darüber streuen und mit ein wenig Ahornsirup übergießen.

Ein Tag der so anfängt – kann nur gut werden!

Fruehstuecksbrei